Kabeltrommel Check 2017

Bei einer Kabeltrommel handelt es sich eigentlich um einen ganz alltäglichen Gebrauchsgegenstand von dem jeder denkt, dass dieser keiner weiteren Erklärung bedarf. Aber spätestens wenn man sich mit dem Kauf einer Kabeltrommel näher mit dem Thema beschäftigt, ist man von der Vielzahl der angebotenen Produkte erstaunt, welche sich in Aussehen, Ausstattung und Funktionalität unterscheiden. Diese Seite soll allen Kaufinteressenten durch die Bewertungen und den folgenden Überblick alles Wissenswerte zum Thema Kabeltrommeln vermitteln und so dabei helfen, das für ihn richtige Modell zu finden.

Welche Kabeltrommel-Typen gibt es?

Je nachdem für welchen Einsatzzweck die Kabeltrommel genutzt werden soll, werden unterschiedliche Typen angeboten, die darauf ausgerichtet sind.

Mini-Kabeltrommel oder Kabelboxen

Kabeltrommel Test: as – Schwabe Kabelbox KBS 16410 IP20 10m Kabeltrommel Test: REV Kabeltrommel 881871 10m Kabeltrommel Test: Masterplug Pro-XT KASSETTE S Kabelbox 8m Kabeltrommel Test: as – Schwabe Kabelbox 16095 15m IP20 Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Kabelbox-S Primera-Line 1095650 10m

Diese Modelle zeichnen sich durch sehr kompakte Abmessungen aus, der Trommelkörper und das Gehäuse sind meist integriert, so dass das Kabel im aufgewickelten Zustand vollständig im Inneren der Box verschwindet. Die Kabellänge ist mit 5 – 15 Metern eher im unteren Bereich angesiedelt, was aber absolut ausreichend ist, denn das Einsatzgebiet zielt auf den Haushaltsbereich ab. Wer also eine preisgünstige Möglichkeit sucht in seiner Wohnung ein paar Meter mit einer Mini-Kabeltrommel oder Kabelbox zu überbrücken ist hier genau richtig. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angeboten im Bereich Kabelboxen und Mini-Kabeltrommeln.

Innenbereich/Indoor-Kabeltrommeln

Kabeltrommel Test: as – Schwabe Kabeltrommel 10118 IP20 25m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant Kabeltrommel 25m indoor Kabeltrommel Test: http://kabeltrommelcheck.de/kabeltrommel-test-as-schwabe-sicherheits-kabeltrommel-10116-ip44-50m/ Kabeltrommel Test: http://kabeltrommelcheck.de/kabeltrommel-test-masterplug-proxt-kabelbox-25m/ Kabeltrommel Test: http://kabeltrommelcheck.de/kabeltrommel-test-as-schwabe-aktions-profi-kabeltrommel-ip20-25m/

Modelle für den Innenbereich wenden sich an den Hobby-Heimwerker und sind in verschiedensten Kabellängen lieferbar. Es handelt sich also um eine typische Kabeltrommel an der je nach Ausführung drei oder vier Elektrogeräte an die Schutzkontaktsteckdosen angeschlossen werden können. Durch den typischen Aufbau mit Trommelkörper und Standfuß ist hier im Gegensatz zu den Kabelboxen auch ein stabiles Aufstellen möglich. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angeboten für Kabeltrommeln für den Innenbereich.

Außenbereich/Outdoor-Kabeltrommeln

Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Kabeltrommel Garant S IP44 50m Kabeltrommel Test: as – Schwabe Profi Outdoor Kabeltrommel IP44 40m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant IP44 Kabeltrommel 25m outdoor 1218370 Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Kabeltrommel IP44 30m (1208480) Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Outdoor-Kabeltrommel IP44 40m für Baustelle

Für den Einsatz im Außenbereich ist ein Schutz der Kabeltrommel gegen Spritzwasser ein Muss. Typischerweise sind solche Produkte durch die selbstschließenden Deckel der Schutzkontaktsteckdosen zu erkennen. Wer sich hier nicht nur auf die Aussagen der Hersteller verlassen möchte sollte darauf achten, dass das Modell die sog. Schutzklasse IP44 erfüllt. Dann ist der Gebrauch auch im Freien bei feuchter Witterung kein Problem. Die sonstigen Merkmale sind sehr ähnlich zu den Indoor-Geräten. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angeboten für Kabeltrommel für den Außenbereich.

Garten- und Gerätetrommeln

Kabeltrommel Test: as – Schwabe Gerätetrommel 12539 IP44 50m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Gartenkabeltrommel Garant G 1148370 IP44 25m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant Bretec R240 1183526 IP44 25m Kabeltrommel Test: Masterplug Pro-XT Garten-Kabeltrommel IP44 40m OTLG4016RRFL31P-PX Kabeltrommel Test: as – Schwabe Gerätetrommel 12239 IP44 50m

Bei Garten- oder Gerätekabeltrommeln ist das Kabel genau andersherum gewickelt. D.h. am Kabelende befindet sich eine Kupplung an dem man z.B. einen Rasenmäher oder eine Heckenschere anschließen kann. Es handelt sich also um eine Verlängerungskabeltrommel und es kann also immer nur ein Gerät mit Strom versorgt werden. Die Trommel wird in der Nähe einer Steckdose aufgestellt und mit dem an der Seite der Kabeltrommel befindlichen kleinen Anschlusskabel mit der Steckdose verbunden. Der Zweck eines solchen Modells besteht also darin mehr Reichweite bei der Arbeit mit Elektrogeräte zu haben. Derselbe Effekt kann also auch mit einem simplen Verlängerungskabel erzielt werden, allerdings kann dieses nicht so komfortabel transportiert, aufgerollt und verstaut werden. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angeboten für Garten- und Gerätetrommeln.

Camping-Kabeltrommeln

Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant G Campingkabeltrommel 1182450 IP44 20m Kabeltrommel Test: as – Schwabe Campingkabeltrommel Caravan 10174 IP44 40m Kabeltrommel Test: as – Schwabe Campinggerätetrommel Caravan 12270 IP44 25m Kabeltrommel Test: as – Schwabe Campingkabeltrommel Caravan 10176 IP44 25m Kabeltrommel Test: Hedi Kabeltrommel StarLite 25m mit 2 Adapterkabel

Kabeltrommeln, die zum Camping geeignet sind müssen in erster Linie zwei Ausstattungsmerkmale mitbringen. Selbstverständlich sollten die Modelle für den Außeneinsatz gerüstet sein, also einen Spritzwasserschutz (Schutzklasse IP44) aufweisen. Das wichtigste ist aber der blaue CEE-Stecker für 230 Volt, welcher gemeinhin auch als Caravan- oder Campingstecker bekannt ist. Die blaue CEE-Steckverbindung ist europaweiter Standard auf Campingplätzen, d.h. damit kann man sich auf allen Campingplätzen in Europa mit Strom versorgen. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angebote für Camping-Kabeltrommeln.

400 Volt Kraftstrom/Drehstrom-Kabeltrommeln

Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant S CEE 1193200 IP44 Kabeltrommel outdoor 25m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant CEE IP44 Kabeltrommel 1182770 outdoor 25m Kabeltrommel Test: as – Schwabe CEE-PROFI-Kabeltrommel 10160 IP44 25m Kabeltrommel Test: Brennenstuhl Garant CEE Kabeltrommel 1182730 indoor 30m Kabeltrommel Test: as-Schwabe CEE-Profi-Kabeltrommel 10658 IP44 20m

Auch die 400 Volt Kraftstrom-Kabeltrommeln haben einen CEE-Stecker, aber im Gegensatz zu den Campingtrommeln in roter Farbe. Das bedeutet, dass bei diesen Kabeltrommeln in einer höheren Spannungsebene nämlich mit 400 V gearbeitet wird. Die wird für stromhungrige Arbeitsgeräte wie Gartenhäcksler, Holzspalter oder Teichpumpe benötigt. Aber auch der Anschluss von Elektrogeräten mit normalen Schutzkontakt-Steckdosen ist bei dieser Art von Kabeltrommeln möglich, üblicherweise sind dafür 2 Steckdosen vorgesehen. Hier geht es zu den Bewertungen, Vergleichen und Angeboten für die 400 Volt Kraftstrom/Drehstrom-Kabeltrommeln.

Auf was sollte man beim Kauf einer Kabeltrommel achten?

Nachdem mit dem vorherigen Punkt der Kabeltrommeltyp, den man für sein Einsatzgebiet benötigt geklärt sein sollte geht es nun darum, auf was man beim Kauf einer Kabeltrommel achten muss. Neben Kabellänge, Qualität und Ausstattung bringen manche Modelle auch Funktionen für spezielle Ansprüche mit, z.B. Kindersicherung.

Kabellänge

Die Kabellänge ist mit das Wichtigste Kaufkriterium, denn wer hier eine zu kurze Reichweite wählt ist später entsprechend in den Einsatzbereichen eingeschränkt. Andererseits mach es auch keinen Sinn ein Modell mit einer Kabellänge und damit einer Reichweite auszuwählen, welche man nie benötigt. Denn ein längeres Kabel bedeutet neben dem höheren Preis auch ein größeres Gewicht im täglichen Gebrauch. Es gilt sich also vorher Gedanken zu machen, für welchen Zweck man die Kabeltrommel einsetzen möchte. Evtl. macht es auch Sinn zwei verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Kabellänge zu kaufen um bequem arbeiten zu können.

Kabelfarbe

Die Standardfarbe des Kabels ist in der Regel natürlich schwarz. Viele Hersteller bieten aber auch Kabel mit Sicherheitsfarbe an. Speziell für Gartenkabeltrommeln ist sowas sehr sinnvoll um zu verhindern, dass man z.B. mit dem Rasenmäher oder Heckenschere das Kabel beschädig. Aber auch bei Outdoor-Geräten oder Verwendung auf Baustellen ist eine Sicherheitsfarbe sinnvoll zur Unfallvermeidung.

Kabel-Typ

Die Spezifikation des Kabeltyps, die bei den einzelnen Kabeltrommeln angegeben sind, sind sehr kryptisch aufgebaut und kaum jemand kann wirklich etwas damit anfangen. Hier möchten wir aufklären wie man Angaben wie H05VV-F3G 1,5 entschlüsseln kann, denn mit der untenstehenden Legende ist das dann nicht mehr allzu schwer.

Kabelspezifikation und -qualität bei Kabeltrommeln

Das heißt beim Kabeltyp H05VV-F3G 1,5 handelt es sich um ein Kabel:

  • mit harmonisierter Leitung
  • für eine Netzspannung 300/500 V
  • mit Isolierhülle aus PVC
  • mit Mantel aus PVC
  • mit feindrähtiger Leiterart für bewegliche Leitungen
  • mit 3 Adern
  • mit Schutzleiter mit grün-gelber Ader
  • mit Leiterquerschnitt mit 1,5 mm²

Qualität

Um eine qualitativ hochwertige Kabeltrommel zu kaufen sollte man sich die einzelnen Komponenten unter die Lupe nehmen. Sofern man über einen Onlineversandhändler kauft und nicht im Einzelhandel oder Baumarkt, hat man leider keine Möglichkeit das Produkt anzufassen. Aber einen Anhaltspunkt geben die verwendeten Materialien, welche in den Produktbeschreibungen stehen und die Normen (DIN-VDE) und Bestimmungen (IP), die das Produkt erfüllt. Grundsätzlich sollte der Trommelkörper entweder aus bruchfestem Spezialkunststoff oder verzinktem Stahlblech bestehen. Der Standfuß/Tragegestell sollte ebenfalls aus verzinktem Stahl hergestellt sein. Ansonsten bleibt nur sich mit Testberichten und Rezensionen von Käufern zu informieren und auf renommierte Hersteller zu setzen. Einzelne Hersteller werben auch mit „Made in Germany“, auch das kann als Indikator für eine gute Qualität dienen.

Ausstattung

Um die tägliche Arbeit mit der Kabeltrommel möglichst effizient und komfortabel zu gestalten sollte das Modell eine Reihe von Ausstattungsmerkmalen mitbringen. Besonders ärgerlich beim Auf- und Abrollen ist es, wenn das Kabel von der Rolle springt, hier schafft eine integrierte Kabelführung Abhilfe. Im Zusammenspiel mit einem Drehgriff oder einer ausziehbaren Kurbel geht der Wickelvorgang besonders leicht von der Hand. Im Falle, dass man das Kabel nicht komplett abrollt ist eine Feststellbremse von Vorteil, da dann ein unbeabsichtigtes weiteres Abwickeln des Kabels verhindert wird. Das gilt natürlich auch bei der Lagerung im aufgerollten Zustand. Damit dann das lose Kabelende sich nicht unkontrolliert verselbstständigt sollte die Kabeltrommel einen Befestigungs-Clip dafür haben. Nicht zuletzt gehört auch zur Grundausstattung ein ergonomisch geformter Tragegriff zum Transport der Kabeltrommel. Besonders Modelle aus Stahlblech, oder mit langem Kabel haben ein höheres Gewicht und sind dann bequem auch über größere Strecken zu tragen.

Sicherheit

Jeder möchte natürlich ein sicheres Gerät kaufen, um die Kabeltrommel gefahrlos benutzen zu können sollte das Modell verschiedene Sicherheitsmerkmale aufweisen. Der Trommelkörper muss robust und bruchfest sein und damit keine scharfen Kanten aufweisen welche das Kabel beschädigen könnten. Das Kabel wiederrum sollte flexibel genug sein um nicht durch abknicken zu brechen. Gleichzeitig aber auch abriebfest, sowie UV- und ölbeständig, was besonders bei Benutzung im Freien und auf Baustellen ist; egal ob Handwerk oder Hobby. Unverzichtbar bei der Arbeit im Außenbereich sind selbstschließende Deckel an den Anschluss-Steckdosen als Schutz gegen Spritzwasser. Kabeltrommeln welche die Schutzart IP44 erfüllen weisen einen Spritzwasserschutz auf.

Die Abkürzung IP-Code steht für International Protection Code. Die erste Kennziffer legt fest wie stark der Schutz gegen das Eindringen von Fremdkörpern und gegen Berührung ist:

DIN EN 60529 Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 kein Schutz kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge vollständiger Schutz gegen Berührung
6 Staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

Die zweite Kennziffer wiederum gibt an, wie hoch der Schutz gegen Wasser ist:

DIN EN 60529 Schutz gegen Wasser
0 kein Schutz
1 Schutz gegen Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen
9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

Das heißt also, dass eine Kabeltrommel welche die Schutzart IP44 aufweist geschützt ist gegen das Eindringen von einem Draht und festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser ab 1,0 mm, sowie gegen allseitiges Spritzwasser. Bei Modellen für den Innenbereich ist oftmals die Schutzklasse IP20 angegeben. Diese Kabeltrommeln sind geschützt gegen das Eindringen von Fingern und festen Fremdkörpern mit Durchmesser ab 1,0 mm.

Eine häufig anzutreffende Gefahr ist die Überlastung der Kabeltrommel. Schließt man ein oder mehrere Geräte als Stromabnehmer an, die die maximale Leistungsentnahme übersteigen, dann kann die Kabeltrommel überhitzen. Dabei kann eine Hitze von mehreren 100 Grad entstehen, welche den Trommelkörper und Kabel schmoren und schmelzen lässt. Dadurch herrscht akute Brandgefahr! Um eine solche Katastrophe zu verhindern ist ein Überlastungs- und Überhitzungsschutz unabdinglich, bei dem dann im Fall der Fälle eine Sicherung den Stromkreis unterbricht. Noch frühzeitiger kann die Gefahr mit einer Kontrolllampe erkannt werden, die zu leuchten beginnt sobald die Temperatur ansteigt.

Gute Kabeltrommeln halten sog. VDE-Bestimmungen ein. Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) ist ein technisch-wissenschaftlicher Verband in Deutschland. Wer sich im Detail darüber informieren möchte kann über den Link auf die jeweilig zutreffende Normenreihe in der Tabelle bei Wikipedia informieren:

Gruppe Normenreihe Themengebiet Erläuterung
0+1 DIN-VDE 00xx und 01xx Allgemeine Grundsätze/
Energieanlagen
Meta-Normen, Starkstromtechnik
2 DIN-VDE 02xx Energieleiter Kabel und elektrische Leitungen
3 DIN-VDE 03xx Isolierstoffe Elektrostatik, Isolatoren, Supraleiter
4 DIN-VDE 04xx Messen, Steuern, Regeln Überwachungstechnik (Brandmelder, Strahlenschutz u.ä.)
5 DIN-VDE 05xx Maschinen, Umformer Batterien und Akkumulatoren, elektrische Maschinen
6 DIN-VDE 06xx Installationsmaterial, Schaltgeräte Elektroinstallation
7 DIN-VDE 07xx Gebrauchsgeräte, Arbeitsgeräte Sicherheit von Haushaltsgeräten, Leuchten und Lampen, Medizintechnik
8 Ab DIN-VDE 0800 Informationstechnik Nachrichtentechnik

Wichtige Hersteller und Marken

Falls man sich unsicher ist welche Kabeltrommel man kaufen soll, kann man sich natürlich an etablierte Hersteller und Marken halten. So kann man eigentlich wenig falsch machen. Natürlich sind solche Hersteller und Marken in diesem Bereich wenig oder nur Spezialisten bekannt. Deshalb möchten wir im Folgenden die wichtigsten Unternehmen kurz vorstellen.

  • Brennenstuhl:

Die Hugo Brennenstuhl GmbH & Co. KG wurde 1958 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Tübingen. Die Brennenstuhl-Gruppe ist ein internationales Unternehmen mit Standorten in Frankreich, Schweiz und Österreich. Hergestellt werden neben Produkten im Bereich Stromverteilung, Leuchten, Haus- und Sicherheitstechnik auch Kabeltrommeln und Verlängerungskabel. Das Unternehmen sieht sich mit seinem Kabeltrommelprogramm als Marktführer in vielen Ländern.

  • as – Schwabe:

Der Name as – Schwabe steht seit über 30 Jahren für höchste Qualität im Bereich Elektrotechnik und das Unternehmen ist mittlerweile auf über 200 Mitarbeiter angewachsen. Der Hersteller ist bekannt für Kabeltrommeln, Gerätetrommeln, Verlängerungsleitungen, Steckdosenleisten, CEE-Sortimente, LED-Strahler, Arbeitsleuchten, Kabelringe für die Bereiche Innenbereich, Außenbereich sowie Gewerbe und Baustelle. Der Hauptsitz der as – Schwabe GmbH befindet sich in Eutingen in Gäu (Baden-Württemberg). Neben den deutschen Produktionsstandorten gibt es auch eine Fertigung in Rumänien.

  • Hedi:

Das Unternehmen Hedi GmbH ist ein deutscher Hersteller und Zulieferer hochwertiger Markenprodukte und setzt auf Qualität und höchste Sicherheit. Der Sitz des inhabergeführten Unternehmens ist Babenhausen im Unterallgäu. Neben Kabelkonfektion und Schaltschrankbau in der Nutzfahrzeugindustrie, Landmaschinen und Sonderfahrzeugbau hat sich Hedi auch auf die Entwicklung und Herstellung von Kabeltrommeln, Verlängerungsleitungen, Steckdosenverteilern, Arbeits- und Maschinenleuchten spezialisiert.

  • REV Ritter:

Die REV Ritter GmbH sieht sich mit ihrem umfassenden und qualitativ hochwertigen Produktprogramm als einen der führenden unabhängigen Hersteller für Produkte der Elektroinstallation in Deutschland und vielen Ländern Europas. Neben dem Hauptsitz der REV Ritter GmbH in Mömbris (Unterfranken) und dem zentralen Auslieferungslager im thüringischen Thal bei Eisenach, wurden auch Tochtergesellschaften in Ungarn und Polen gegründet.

  • Masterplug:

Masterplug ist Teil der Nexus Industrie LTD Gruppe mit Hauptsitz in London zu der auch Ross, BG und Luceco gehören und versteht sich als führender Lieferant von portablen Stromversorgungslösungen für Baumärkte, Onlineshops und dem Einzelhandel.

Darauf sollte man bei der Nutzung von Kabeltrommeln achten

Einer der häufigsten Fehler bei der Benutzung von Kabeltrommeln ist die Überlastung des Geräts, indem man zu viele Abnehmer anschließt. Die meisten Kabeltrommeln lassen eine maximale Leistungsentnahme von ca. 3.500 Watt zu. Diesen Wert sollte man vor Beginn der Arbeiten kennen, genauso wie die Wattzahl der Elektrogeräte, die man anschließt. Als Faustregel gilt: Sobald man ca. die Halbe maximal zugelassene Leistung benötigt, sollte man das Kabel der Kabeltrommel komplett abrollen. Hintergrund ist, dass das Kabel warm wird und sich so im (teil-)aufgewickelten Zustand ein Hitzestau entwickeln kann. Damit ist nicht zu spaßen wie das folgende Video deutlich macht.

Es können Temperaturen von mehreren hundert Grad entstehen. Zuerst verformt sich die Kabeltrommel unter der Hitze. Rauch steigt auf, Kunststoffteile und das Kabel beginnen zu schmelzen. Schließlich kann sogar ein Brand entstehen. Es ist also sehr wichtig das Kabel komplett abzurollen sobald man mehrere leistungsstarke Elektrogeräte anschließt.

Kabeltrommelpflege

Um möglichst lange Freude an seiner neuen Kabeltrommel zu haben, sollte man von Anfang an auch auf die Pflege des Geräts achten. Auf was genau dabei geachtet werden sollte, haben wir in diesem Kapitel 5 hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

  • Verschmutzung:

Gerade auf Baustellen oder bei Arbeiten im Freien können leicht Verschmutzungen auftreten. Man sollte man direkt nach der Arbeit die Kabeltrommel reinigen. Zum einem ist es einfacher frisch aufgetretene Verunreinigungen zu entfernen, zum anderen sollten z.B. Ölrückstände zeitnah beseitigt werden, damit das Oberflächenmaterial der Kabeltrommel geschont wird. Bei der Wahl des Reinigungsmittels sollte man darauf achten kein aggressives zu verwenden, damit nirgends Oberflächen angegriffen werden.

  • Kabelverlegung:

Die Verlegung des abgerollten Kabels sollte stets darauf geachtet werden, dass es dabei nicht um scharfkantige Gegenstände gewickelt wird und Kanten vermieden werden. Auch das Abknicken des Kabels sollte verhindert werden, um Kabelbrüche vorzubeugen.

  • Zweckentfremdung:

Eigentlich sollte man nicht erwähnen müssen, dass man die Kabeltrommel entsprechend ihrem Zweck einsetzen sollte. Aber besonders auf Baustellen ist immer wieder zu sehen, dass z.B. mit dem Kabel Gegenstände festgebunden werden, oder Mehrfachsteckdosen angeschlossen werden, wenn die Anzahl der Anschlüsse nicht ausreicht. Wer seine Kabeltrommel also länger benutzen möchte sollte auf solche oder ähnliche Aktionen verzichten.

  • Komplett ausrollen:

Schließt man Elektrogeräte mit hoher Leistung an die Kabeltrommel an, sollte man das Kabel immer komplett abrollen. Auch wenn fast alle Kabeltrommeln einen Überlastungsschutz haben und eine eingebaute Sicherung den Strom dann unterbricht, ist es dennoch für die Lebensdauer abträglich sich immer darauf zu verlassen um sich das Auf- und Abrollen zu sparen.

  • Lagerung:

Die Lagerung der Kabeltrommel sollte in einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Raum erfolgen. So wird Korrosion des Trommelkörpers und Tragegestell vorgebeugt und auch das Kabel wird nicht so schnell porös. Also am besten geeignet ist ein trockener Kellerraum.

Testergebisse der Stiftung Warentest

Obwohl die Stiftung Warentest regelmäßig Elektrogeräte im Bereich Heimwerken und Garten unter die Lupe nimmt, ist bisher kein Test für Kabeltrommeln durchgeführt worden. Man konzentriert sich anscheinend bisher auf die Peripheriegeräte, die an Kabeltrommeln angeschlossen werden und nicht auf die Kabeltrommeln an sich. Es bleibt also spannend ob sich die Stiftung Warentest in Zukunft einmal den Kabeltrommeln widmet. Bis dahin muss man für seine Kaufentscheidung auf andere Quellen zurückgreifen und genau hier wollen wir mit unserer Seite unterstützen.

FAQ

  • Frage: Für was steht IP-Code?
  • Antwort: International Protection Code.
  • Frage: Was ist eine leere Kabeltrommel?
  • Antwort: Hier muss das Kabel extra gekauft werden, falls nicht schon vorhanden.
  • Frage: Gibt es auch Kabeltrommel aus Holz?
  • Antwort: Nein, dabei handelt es sich um industriell genutzte Bobinen oder Tourets mit bis zu mehreren Metern Durchmesser, die auf Tiefladern transportiert werden müssen.
  • Frage: Wann hat eine Kabeltrommel eine Baustellenzulassung?
  • Antwort: Die Kabeltrommel muss die Norm BGI 608 erfüllen.
  • Frage: Was ist die Besonderheit an einer Camping-Kabeltrommel?
  • Antwort: Eine Camping-Kabeltrommel verfügt über einen blauen CEE-Stecker (230 Volt)
  • Frage: Welche Ausstattung muss eine Kabeltrommel haben, um Elektrogeräte anzuschließen welche Starkstrom bzw. Drehstrom benötigen?
  • Antwort: Die Kabeltrommel muss über einen roten CEE-Stecker und -Kupplung für 400 Volt verfügen.
  • Frage: Was ist die Besonderheit an einer Garten- oder Gerätetrommel?
  • Antwort: Bei Garten- oder Gerätetrommel handelt es sich um Verlängerungskabeltrommeln, an die man nur ein Gerät anschließen kann und diese erfüllen die Funktion eines aufrollbaren Verlängerungskabels.